F&E

nidA200

Die Betreiber von kommunalen Infrastruktursystemen der Wasserver- und Abwasserentsorgung stehen durch Klimawandel, steigende Energiekosten und demographischen Wandel vor großen Herausforderungen. Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines dezentralen Abwasserreinigungssystems im Pilotmaßstab als Vorbereitung auf die großtechnische Realisierung in Randsiedlungen. Kernelemente sind alternative Sanitärsysteme (Trennung von Schwarz-, Grau- und Gelbwasser) und innovative technische Komponenten wie eine spezielle Schlammwaschanlage und eine Algenmassenkultur. Hierdurch wird eine sehr gute Abwasserreinigung inklusive der Rückgewinnung von Nährstoffen erzielt. Über eine mehrstufige Faulung wird zusätzlich Energie gewonnen.

Massen-Algen-Kultur

Die Optimierung der Betriebsweise der Anlage erfolgt durch abwassertechnische Laboruntersuchungen, Untersuchungen an Pilotanlagen, mathematisch-dynamische Simulation und mikrobiologische Begleituntersuchungen (Elimination pathogener Mikroorganismen). In der Modellregion wird die Realisierung des Konzeptes für Neubausiedlungen begleitend unter administrativen, sozioökonomischen und technischen Aspekten geprüft.


gefördert von:


Ansprechpartner

Dr. rer. nat. Niels Christian Holm
+49 5703 51554-23
holm@limnosun.de